Costa Brava, Spain

Hey Leute💗,

Hier kommt endlich der Blog von den Herbstferien, wo wir drei Wochen in Spanien und Frankreich waren. Mal wieder mit unserem Wohnmobil. 

Wir sind die Costa Brava heruntergefahren und im Anschluss waren wir noch in Andorra und Frankreich.

Starten wir am Anfang. Am 29.11.18 sind wir Nachts losgefahren bis Lyon, Frankreich. Dort haben wir eine Zwischenübernachtung gemacht, da unser eigentliches Ziel ja die Costa Brava war. Also sind wir direkt nächsten Tag weitergefahren. Auf dem Weg nach Roses, Spanien haben wir noch einen Stop gemacht, aber hier ohne Übernachtung. Wir waren bei der Brücke Viaduc de Millau in Frankreich.

In Roses haben wir uns dann den Strand und die kleine Stadt angeguckt. Das erste Feeling vom Urlaub war da. Sommer, Sonne, Strand und Meer. Die ganzen Palmen! Wir lieben es!

Dort haben wir auch ganz viele Bilder gemacht. Das ein oder andere habt ihr vielleicht schon auf Instagram oder Mapify gesehen. 

Das Wetter war an sich sogar ganz gut, es war warm und man konnte schon im Top und kurzer Hose rumlaufen. Perfektes Wetter eigentlich, jedoch war es die erste Woche sehr sehr windig. Wir hatten bis zu Windstärke 8. 

Daher sind wir mehr ins Landesinnere gefahren in der Hoffnung, dass dort der Wind weniger sei. In Figueres waren wir beim Dalí Museum und tatsächlich war der Wind dort ein bisschen weniger. Immer noch doll, aber nicht so heftig wie am Wasser. Dort haben wir eine Nacht geschlafen, denn am nächsten Tag wollten wir nach Cadaqués. Figueres war auch eher nur spontan, da es an dem Tag in Cadaqués viel zu windig war, sodass wir da nicht hinfahren konnten.

Angekommen in Cadaqués sind wir mit dem Fahrrad am Strand entlang gefahren und anschließend sind wir auf einen Berg raufgefahren. Das war ziemlich anstrengend. Dennoch hat sich die Aussicht gelohnt, denn man konnte von oben auf die Stadt gucken! Als wir wieder runter gehen wollten, hatten wir ein Erlebnis, was leider etwas tollpatschig war!😂 Finja hatte ihren Fahrradschlüssel vom Schloss vergessen! Also konnte sie ihr Fahrrad nicht aufschließen!🤦🏼‍♀️ Deswegen sind Papa und Svea mit dem Fahrrad zum Auto zurück gefahren und haben für Finja den Schlüssel geholt. Danke dafür! Nebenbei sind Mama und Finja den Berg schon wieder runtergegangen und mussten das Fahrrad tragen, sonst hätten Papa und Svea den ganzen Berg ja wieder rauf müssen! Was ein Abenteuer!

Als sie ihren Schlüssel hatte, konnten wir weiterfahren. Die Wege waren noch ganz schön anstrengend. Es ging immer auf und ab. Erschöpft sind wir mit dem Auto abends aber noch weitergefahren.

Nach L’Escala. Jetzt gab es erstmal zwei Tage Strand. Keine Stadt angucken und auch nicht den ganzen Tag Fahrrad fahren. Das war Entspannung pur. Hat richtig gut getan! An diesen Tagen haben wir auch mit unserem goldenen Schwan Bilder gemacht. Die habt ihr eventuell schon auf Instagram gesehen, wenn nicht schaut doch gerne mal vorbei.

Ein Ziel was noch auf unserer Liste stand, war der Naturpool. Der befindet sich am Platja Fonda in Begur. Falls ihr mal an der Costa Brava seid, dürft ihr das auf jedenfall nicht auslassen! Dort haben wir aber nicht geschlafen, sondern nur angehalten. Natürlich mussten wir auch wieder Bilder machen. Papa hat sogar seine Drone fliegen lassen. 

Ein nächster Stop noch an dem Tag war der Strand in Tamariu, denn dort gab es ein Sprungbrett an den Felsen. Klar mussten wir dort hinfahren, um ein Foto zu machen.

Die Wettervorhersage für die nächsten Tage war immer nur Regen, Regen und noch mehr Regen. Deshalb haben wir beschlossen, Barcelona noch weiter nach hinten zu verschieben. Statt dessen sind wir nach Valencia runter gefahren, was eigentlich nicht auf dem Plan stand. Spontan ist doch aber immer gut! Dort waren nämlich fast 30 Grad und komplett Sonne! Etwas unterhalb von Valencia gab es einen Campingplatz, wo wir erstmal ein paar Tage entspannt haben. Wieder tat das richtig gut. Wir mussten ja auch ein bisschen braun werden. Den ganzen Tag haben wir nur am Pool gelegen, Musik gehört und geschlafen. Perfekter Urlaub oder nicht?😍

Das war es erstmal zu diesem Beitrag. Wenn ihr den Rest auch noch vom Urlaub wissen möchtet, schreibt es uns gerne, dann kommt noch ein zweiter Blogbeitrag online! Wie hat euch dieser gefallen?

࿎࿎ F∞S

Ein Gedanke zu „Costa Brava, Spain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.